Das Büro für Utopien liebt gesellschaftliche  Entwicklungsprozesse.
Stadt, Mobilität, Zusammenleben.


Die Arbeit mit unseren Möglichkeiten ist wichtig. Sie erschliesst Potentiale und motiviert.

Planen, Investieren und Umsetzen sollte man erst, wenn man genug Klarheit und Elan hat. Sachzwänge sind ein schlechter Ersatz für Visionen.

 

«Wie wir leben

und wie wir leben könnten.»

(William Morris, 1834-1896)

2.html
3.html
31.html
32.html
33.html

Das büro für utopien hat ein kleines Büchlein veröffentlicht: «Von Städten und Menschen». 12 Kurzgeschichten, 55 Seiten. Bestellen per Email. Kosten: 12.- inkl. Versand.